Tesla Model S erhält inoffizielle Roadster-Version

Tesla bietet die Baureihe Model S derzeit exklusiv im Limousinen-Format an. Der in Italien beheimatete Edel-Tuner Ares hat nun angekündigt, eine Roadster-Variante des Premium-Stromers zu bauen.

“Ares wird all seine Kompetenz und Kreativität bei Elektroautos einbringen, indem wir eine aufregende Roadster-Version des Tesla Model S bauen”, teilte Ares auf Facebook mit. Dort gab die im italienischen Modena angesiedelte Firma auch einen ersten Ausblick auf die geplante Umrüstung.

Der Designskizze nach will Ares das Model S umfassend umbauen. So sind statt vier nur noch zwei Türen zu sehen, im Bereich der C-Säule finden sich anstelle der Heckscheibe stromlinienförmige Erhebungen hinter den Rücksitzen. Das Heck und die neuen Felgen kommen deutlich mächtiger als bei der Serie daher. Abgerundet wird der Look durch diverse Anbauteile.

Technische Details oder Angaben zu dem anvisierten Preis für den Tesla-Roadster hat Ares noch nicht veröffentlicht. Für ein weiteres Model-S-Projekt der Italiener, das den Umbau der Batterie-Limousine zum Kombi vorsieht, wurde ein Preis von 250.000 Dollar verkündet.

Teilen:
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei × 3 =