Neue Standardfarbe bei Tesla wird weiß, schwarz kostet künftig Aufpreis

Seit dem Start des Model 3 von Tesla war schwarz die einzige Farbe, in der man das Elektroauto ohne Aufpreis bekommen konnte, bei Model S und Model X sieht es genauso aus. Jetzt aber hat CEO Elon Musk eine Änderung an dieser Praxis angekündigt: Ab Juli werde eine schwarze Lackierung bei allen Tesla-Modellen 1000 Dollar zusätzlich kosten, schrieb er auf Twitter. Auf Nachfrage ergänzte er, dass als neue Standardfarbe ohne Aufpreis ein „einfaches Weiß“ eingeführt werde.

Mit der Angabe von 1000 Dollar bezog sich Musk vermutlich nur auf den US-Markt. Sie entsprechen dem Aufpreis, den Kunden dort aktuell beim Model 3 mindestens bezahlen müssen, wenn sie eine andere Farbe als das bislang standardmäßige Schwarz haben wollen; für 1500 Dollar gibt es außerdem Mehrschicht-Lackierungen in weiß oder rot. Die entsprechenden Aufschläge in Deutschland betragen 1050 Euro bzw. 2100 Euro. Damit ist davon auszugehen, dass schwarze Tesla Model 3 hierzulande 1050 Euro mehr kosten werden. Bei Model S und Model X beträgt der Aufpreis für eine Lackierung in Nicht-Standardfarbe derzeit mindestens 1700 Euro.

Wenn als neue Standardfarbe jetzt ein einfaches Weiß eingeführt wird, würde das bedeuten, dass sich die Farb-Auswahl bei Tesla wieder vergrößert. Diese Entscheidung ist insofern erstaunlich, als das Unternehmen im vergangenen Spätsommer eine Reihe von Lackierungsoptionen für seine Elektroautos gestrichen hatte, um die Produktion weniger komplex zu machen. Damals verschwanden die Optionen „Obsidian Black“ (schwarz metallic) und „Metallic Silver“ aus dem Programm. Auch zuletzt war erkennbar, dass Tesla weiter bemüht ist, die Zahl der Varianten seiner Fahrzeuge einzuschränken. So wurde vergangene Woche überraschend die Produktion des Model 3 mit großem Akku und Heckantrieb eingestellt.

Musk hat die Lackierei des Tesla-Werks in Fremont in der Vergangenheit als Engpass bei der Produktion des Model 3 bezeichnet; aufgrund von Umweltauflagen kann deren Kapazität nicht beliebig erweitert werden. Eine Begründung für die jetzt angekündigte Umstellung bei den Farben lieferte er zunächst nicht.

Teilen:
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sechs + sieben =